Unter neuer Führung: Auberge La Péniche wieder eröffnet!

Endlich kann man in unserem Hafen wieder gut essen! Willkommen Isabelle und Roger!

Erreichbar unter +33 633 215 733

COVID Lockdown

Zur Reisesituation nach Frankreich habe ich folgendes gefunden:
(Bitte beachtet: Das ist eine Momentaufnahme, ich versuche, sie aktuell zu halten; die Situation kann sich jederzeit wieder ändern!)

 

  • Frankreich:
    14. August 2021:

Für Geimpfte:

Für Geimpfte gelten für die Einreise nach Frankreich keinerlei Covid-19-bezogene Einschränkungen.
Die für geimpfte Erwachsene geltenden Maßnahmen, gelten unter denselben Bedingungen für die Minderjährigen, die sie begleiten, unabhängig davon, ob diese geimpft sind oder nicht. Sie können also mit Ihren minderjährigen Kindern einreisen, unabhängig davon, ob diese geimpft sind oder nicht. Für nicht geimpfte Minderjährige über 12 Jahren gilt dennoch unter den unten aufgeführten Bedingungen eine PCR- oder Antigentestpflicht.

Vorzulegende Reisedokumente für Geimpfte:

  • Impfnachweis

Dieser ist nur gültig, wenn er den Abschluss eines kompletten Impfschemas nachweist.


Für Nicht-Geimpfte aus Deutschland oder der Schweiz:

Alle Reisenden über 12 Jahren müssen einen negativen PCR-Test oder einen Antigentest vorweisen können, der höchstens 72 Stunden vor Abreise vorgenommen wurde. Wenn Sie aus Griechenland, Malta, den Niederlanden, Portugal, Spanien oder Zypern einreisen, darf der Test nicht älter als 24 Stunden sein.

Wenn Sie kürzlich an Covid-19 erkrankt waren, können Sie anstelle des negativen Testergebnisses ebenfalls ein Genesungszertifikat vorzeigen, das mindestens 11 Tage und höchstens 6 Monate zurückliegt. Ein Genesungszertifikat ist ein Dokument, das der mit Covid-19 infizierten Person bei Vorlage eines positiven PCR- oder Antigentests ausgehändigt wird.

Ausgenommen von dieser Pflicht sind:

  • Bewohnerinnen und Bewohner von Grenzgebieten, die sich für eine Dauer von weniger als 24 Stunden in einem Umkreis von 30 km um ihren Wohnsitz herum bewegen;
  • Personen, die beruflich veranlasste Reisen vornehmen, deren Dringlichkeit oder Häufigkeit die Durchführung eines solchen Test nicht zulassen;
  • Berufstätige im Güterkraftverkehr im Rahmen der Ausübung ihrer Tätigkeit.

Personen, die eine der oben aufgeführten Ausnahmen geltend machen möchten, müssen ein Dokument mitführen, das den Grund ihrer Reise nachweist.


Quelle: https://www.diplomatie.gouv.fr/de/neuigkeiten/coronavirus-covid-19/article/coronavirus-informationen-fur-auslander-in-frankreich-fragen-antworten?xtor=RSS-1